BUM SAP Lizenz Monitor

Wer sich mit dem Thema SAP Systemvermessung auseinandersetzen muss, weiß: hier gibt es alle nur erdenklichen Informationen von der SAP. Was aber trifft auf mich zu und was hilft mir, mein Aufgabengebiet transparent zu machen? Wie unterscheide ich das Wichtige vom Unwichtigen?

Die Fülle der angebotenen Informationen ist erdrückend. Die Relevanz für den einzelnen Kunden ist in der Regel aber nur sehr gering. Bei der gewaltigen Fülle an Informationen und Vorschriften ist es fast unmöglich, den Überblick zu behalten. Hier eine klare Struktur aufzuzeigen, der einfach und logisch gefolgt werden kann, gibt Orientierung und erspart zeitaufwendige Recherche.

Wir reduzieren die Ausgangssituation auf die gewünschten Transaktionen, die relevanten Dateninhalte sowie deren Verbindungen untereinander. Entitäten im SAP: User, Berechtigungen, Zeit (Zeitachse), Lizenztypen.

Hinzu kommt Ihr „individueller“ Vertrag mit der SAP. Hier können Besonderheiten an die o.g. SAP Entitäten geknüpft sein.

Damit Sie sinnvolle Entscheidungen treffen können, ist Transparenz an den richtigen und wichtigen Stellen unverzichtbar. Dabei treten wenige, aber sehr auffällige Ansätze in den Vordergrund: User-Management: die Zuordnung der vertraglichen Lizenztypen zu den Rollen (Botton Up Sicht), Vergleich zwischen der SAP Vermessung und der SU01 Zuordnung des Benutzertyps zum User, Zuordnung des vertraglichen Nutzertyps über die Berechtigungen, Vergleich aller Daten in einem „Drill Down“, zugunsten einer konsolidierten Sicht.

Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie mit der Transaktion USMM „SAP Vermessung“ 33 Batchprogramme gestartet werden?

Wir möchten mit Ihnen die Fehler und Fehlerquellen minimieren, die zu einer Überzahlung Ihrer Lizenz führen. Nutzen und zahlen Sie nur für die Lizenzen, die Ihrem Anwendungsbedarf entsprechen.


Aktuelles
Neues Firmendomizil

13

Jun

Neues Firmendomizil

Ab dem 01.07.2017 haben wir unser neues Firmendomizil in der Cornelliusstrasse 3, 10787 Berlin, bezogen.